Wikipedia | Gastro News | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Vitimeteo Prognosedienst und Wetterdaten für den Weinbau
Europea Österreich
Italienisch

Foto: Weinbauschul-Direktor Dieter Faltl mit Prüfungskommission (DI Christine Haghofer vom LFI NÖ, Elfi Waldschütz als Buschenschänkerin und Andrea Öhlzelt sowie Rainer Vogler von der Weinbauschule) und seinen 19 erfolgreichen Kandidaten bei der LFI-Zertifikatsprüfung Buschenschank.

LFI-Zusatzqualifikation für 19 Wein- & ObstbauschülerInnen in Krems

Zertifikatsprüfung Buschenschänker

Vergangenen Freitag legten 18 Burschen und 1 Mädchen von der Abschlussklasse der Wein- & Obstbauschule Krems die LFI-Zertifikatsprüfung zum Buschenschänker ab.

 „Die Zertifikatsprüfung ist der erste Schritt auf dem Weg zum Top-Heurigen, der höchsten Qualitätsauszeichnung für Heurigen“, erläutert DI Christine Haghofer als Prüfungsvorsitzende von der NÖ Landeslandwirtschaftskammer den Sinn dieser für Schüler freiwilligen Zusatzprüfung.

8 Auszeichnungen und 2 gute Erfolge bestätigen die kreativen Ideen und das Können der künftigen Winzer. Bei der Prüfung war ein selbst erstelltes Unternehmenskonzept zu präsentieren, anschließend stellten sich die Kandidaten den Fragen der 4köpfigen Prüfungskommission.

Die Wein- & Obstbauschule bietet diesen Zertifikatslehrgang des LFI NÖ, eigentlich ein Erwachsenen-Lehrgang für Berufstätige, seit nunmehr 4 Jahren für ihre SchülerInnen an. „Es ist uns wichtig, unsere SchülerInnen bestmöglich auf ihren Beruf in der Weinbranche vorzubereiten. Dazu sind zusätzliche Qualifikationen über den traditionellen Schul-Lehrplan hinaus unverzichtbar“, führt Direktor Dieter Faltl aus.

Die Weinbauschule Krems bietet deshalb in der Fachschule neben dem Buschenschank-Zertifikat den Traktorführerschein, den Staplerschein, die amtliche Kosterprüfung und die Jungsommelierprüfung an. Für kaufmännisch interessierte Jugendliche bietet sich die VinoHAK an, für alle mit schon abgeschlossener Ausbildung der einjährige Weinmanagement-Lehrgang. Infos unter 02732 / 87 516